Shona-Art

Mycos Kutyauripo


Mycos Mapuranga

Mycos Kutyauripo wurde 1974 in Guruve, im Norden Zimbabwes, geboren. Bereits im Jugendalter begann er mit der Bildhauerei, die ihn von da an nicht mehr los ließ. 1989 geht Mapuranga nach Tengenenge. Dort, in der wohl bedeutendsten Künstlerkolonie Zimbabwes, lernt er beim Bildhauer Davison Chakawa. Chakawa prägt ihn sehr und gibt ihm eine gute Ausbildung.  

Skulpturen von Mycos Kutyauripo zeichnen sich durch besonders feinsinnige Formgebung aus.

Seine Werke sind weltweit in privaten Sammlungen zu finden. Mapuranga besucht seit 2002 regelmäßig Deutschland und nimmt an Ausstellungen teil und gibt Workshops.